16. 07. 22

 

Gründung am 23. April 1921 bei einer vom Gemeindevorstand einberufenen "Versammlung zwecks Gründung einer freiwilligen Feuerwehr" im Geschäftshaus Kuhlmann.

 

 

 

Im Jahr 1959 wurde das Feuerwehrhaus an der Hauptstraße 600 fertiggestellt.

 

 

 

Gruppenaufnahme vom 23.08.1964 vor dem Feuerwehrhaus.

 

 

 

Gründung einer Jugendfeuerwehr am 18. Januar 1976. Das Bild zeigt eine Gruppenaufnahme aus dem Jahr 1981.

 

 

 

Im August 1981 kam ein Unterrichtsraum so wie die Fahrzeughalle zum bestehenden Feuerwehrhaus dazu.

 

 

 

Die Feuerwehr Bokel-Augustfehn pflegt seit 1984 eine Partnerschaft zu der Feuerwehr Gondershausen. Regelmäßig finden Treffen zwischen den Kameradinnen und Kameraden und auch den Jugendfeuerwehren statt.

 

 

 

 

Am 31. August 1990 wurde die Werkfeuerwehr Stahlwerk-Augustfehn GmbH geschlossen. Einige der aktiven Feuerwehrmänner schlossen sich der Freiwilligen Feuerwehr Bokel-Augustfehn an.

 

 

 

Zur Erhaltung alter Feuerwehrgeräte wurde 1994 eine historische Löschgruppe gegründet.

 

 

Im Jahr 2000 wurde ein Spritzenhaus zur Unterbringung der gesammelten historischen Geräte in Eigenleistung gebaut. Holz und Steine wurden aus Abbruchgebäuden gesammelt. Weiter benötigtes Baumaterial wurde durch den Verkauf der Feuerwehrchronik von Karl-Heinz Bruns und weiteren Spendern finanziert.

 

 

 

Am 23.01.2014 stimmte man bei einer Jahreshauptversammlung der Gründung eines Fördervereins zu.

 

 

 

Das Feuerwehrhaus an der Hauptstraße 615, in Vreschen-Bokel wurde im Dezember 2017 bezogen.

 

 

 

Weitere tolle und spannende Geschichten über die Gemeindefeuerwehr gibt es in der "Chronik der Feuerwehren der Gemeinden Apen", geschrieben von Ehrengemeindebrandmeister Karl-Heinz Bruns